Über uns

Willkommen auf unserer Webseite!
Die Benu Events UG (haftungsbeschränkt) veranstaltet Pop-up-Märkte in verschiedenen Städten in NRW. Hier ist unsere Geschichte.

Alles begann an einem verregneten Novembersonntag in Münster im Jahr 2010. Katherina Lindenblatt, Gründerin und Geschäftsführerin von Benu Events, hatte damals ziemlich unbefangen den ersten Design Gipfel ins Leben gerufen. In der Clubschiene in Münster bauten sie und andere Designer an diesem Morgen ihre Stände auf. Aber würden wirklich Leute kommen?

Die Motivation hinter dem ersten Designmarkt war eigentlich nur, eine Plattform zu schaffen, um die Kuscheltiere zu verkaufen, die sie damals unter dem Label „Lindenblatt Unikate“ herstellte und über Dawanda vertrieb. Da es in ihrer damaligen Heimat Münster keinen Designmarkt gab und sie es leid war immer in die großen Städte zu fahren, organisierte sie kurzerhand selber mit ihrer Studienfreundin Anna Zeh selber einen Markt. Dazu trommelten die beiden rund zwei Dutzend andere Designer zusammen und mieten eine kleine Eventlocation in Münster.

Foto: Myriam Topel

Nun sollte an diesem Tag im November der Design Gipfel erstmals öffnen und niemand ahnte, was aus dem ersten kleinen Designmarkt werden würde. Wirklich ernst genommen wurden die beiden Designerinnen Anna und Katherina mit ihrem Vorhaben nicht. Aber nach nur einer halben Stunde war die Halle übervoll, die Menschen warteten im strömenden Regen, um eingelassen zu werden. Am Ende des Tages waren nicht nur die Stände von Anna und Katherina, sondern auch die vieler anderer Aussteller, leer gekauft.

Foto: Anna Biskupic

Nach diesem Überraschungserfolg gründete Katherina im Jahr 2011 gemeinsam mit Anna Zeh die Design Gipfel UG. In den kommenden Jahren folgten Design Gipfel in verschiedenen Städten in NRW. Schließlich etablierte sich der Markt für Design und Handgemachtes in Münster, Dortmund und Essen wo er bis heute zwei Mal pro Jahr stattfindet.

Foto: Anna Biskupic

Foto: Vanessa Jansen

Katherina liebte schon immer Flohmärkte. Zu Schulzeiten verdiente sie sich ihr Taschengeld, indem sie mit Freundinnen die Keller von Bekannten ihrer Eltern leer räumten und die Sachen auf dem Flohmarkt verkauften. Außerdem ist Katherina begeisterte Flohmarkt Einkäuferin und ihr liegt Nachhaltigkeit sehr am Herzen. So wurde die Idee für den Kleiderwirbel geboren, als Gegenentwurf zu Fast-Fashion und der Wegwerf-Kultur unserer Gesellschaft.
Auf dem Mädelsflohmarkt werden von privaten Verkäuferinnen ausschließlich Mode, Schmuck und Accessoires angeboten. Auch dieses Marktkonzept traf genau den Nerv der Zeit. Schon der erste Markt im Jahr 2012 zog tausende Besucherinnen an und bis heute bilden sich regelmäßig lange Schlangen vor der Mensa am Ring, wenn der Kleiderwirbel seine Pforten öffnet.

Foto: Vanessa Jansen

Im Sommer 2018 verließ Katherina die Design Gipfel UG, gründete im Herbst die Benu Events UG und schuf ein weiteres innovatives Marktkonzept: KULINARIEN. Im Fokus des Genussmarktes stehen Delikatessen und Feinkost, die von kleinen Manufakturen und Genusshandwerkern angeboten werden. Dazu gibt es innovative Drinks mit und ohne Alkohol, Streetfood von lokalen Gastronomen und Schönes für Küche und Esstisch von ausgewählten Designern. Abgerundet wird der Markt durch ein Rahmenprogramm mit Workshops und Aktionen rund um den Genuss. Die Premiere des Marktes steht am 6.-7. April 2019 im Kulturort Depot Dortmund an.

Foto: Anna Biskupic

Ende 2018 übernahm die Benu Events UG zusätzlich die Veranstaltungen Design Gipfel und Kleiderwirbel von Anna Zeh und der von ihr weitergeführten Design Gipfel UG. Seit 2019 sind nun alle 3 Märkte unter dem Dach der Benu Events UG vereint und werden von Katherina und ihrem Team mit viel Liebe und Herzblut organisiert. Dabei steht das Jahr 2019 im Zeichen der Erneuerung, mit neuen Marketingstrategien und einem Relaunch der Webseiten sowie einer Überarbeitung des Designs. Außerdem sind weitere Standorte und neue Marktkonzepte für 2020 in Planung, es bleibt also spannend!